Der Verein “Motorik-Tanz-Artistik (MOTA)” lädt die Circuskompanie “Un Loup Pour L’Homme” aus Frankreich für ein 9-tägiges Programm nach Salzburg ein, um den Zeitgenössischen Circus/ Cirque Nouveau in der Stadt, mit Einbindung der Stadtbewohner*innen und lokalen professionellen Artist*innen, zu fördern. Gemeinsam mit Seniorenpensionen der Stadt Salzburg, der Nachbarschaft rund um das CTC (CircusTrainingsCentrum) und Expert*innen aus dem Bereich Tanz und Circus wird auf die sozialen, pädagogischen, künstlerischen und gemeinnützigen Aspekte des Zeitgenössischen Circus aufmerksam gemacht.

Das Programm gliedert sich in Intensivtrainings mit „Un Loup Pour L’Homme“ für Profis, Jugendliche und Amateure, das „Grandmother Project“, den „Blindwalk, einer Podiumsdiskussion zu sozialen und pädagogische Wirkungen von Zeitgenössischen Circus und einer Sonntagsmatinee in dem die Forschungsergebnisse der Teilnehmenden in Form einer Showeinlage präsentiert werden.

Termine:

5. bis 13. September 2020

Kosten:

Profis: 280€ (6 Tage á 5h inkl. Mittagessen + Offenes Training, Proben, Matinee)
Jugendliche: 105€ (6 Tage á 2,5h + Offenes Training, Proben, Matinee)
Erwachsene / Amateure: 168€ / 140€ (Erm. Studierende) (6 Tage á 2h + Offenes Training, Proben, Matinee)

Unterbringung:

Es gibt die Möglichkeit, in den Garderoben des CTC, in einem Zelt auf der Wiese hinter dem CTC oder in einem Van/Auto für 5€ pro Nacht zu übernachten. Weitere Informationen bei der E-Mail Adresse unterhalb.

Anmeldung und Info:

bis 15. August 2020 bei projekte@mota-sbg.at